BFS Metalltechnik

Die BFS Metalltechnik – Schwerpunkt Fertigungstechnik soll auf die Ausbildungsberufe …

  • Feinwerkmechaniker/in
  • Industriemechaniker/in
  • Maschinen- und Anlagenführer/in
  • Werkzeugmechaniker/in und
  • Zerspanungsmechaniker/in

vorbereiten. 

Aufnahmevoraussetzungen:

Hauptschulabschluss oder höherwertiger Abschluss

Sie sollten auch mitbringen:

  • Technisches Vorstellungsvermögen
  • Ausdauer und Belastbarkeit am Arbeitsplatz
  • Fähigkeit und Bereitschaft mit anderen zusammenarbeiten (Teamfähigkeit)
  • Freude an praktischer Arbeit

Aufgaben und Ziele

In der einjährigen Berufsfachschule, die die Inhalte des ersten Ausbildungsjahres in Metalltechnik erfasst, erhalten die Schülerinnen und Schüler eine metalltechnische Grundausbildung. Diese dient der Berufsorientierung sowie der Vorbereitung auf eine Ausbildung in Berufen der Metalltechnik. Schülerinnen und Schülern, die eine gewerblich-technische Berufsausbildung anstreben, bietet diese Berufsfachschule beste Startvoraussetzungen. Absolventinnen und Absolventen dieser Berufsfachschule finden einen guten Einstieg in gewerblich-technische Berufe.

Berufliche Perspektiven nach abgeschlossener Ausbildung

  • Gesell*in/ bzw. Facharbeiter/-in (Voraussetzung: Bestandene Berufsausbildung)
  • Meister*in (Voraussetzung: 2-jährige Tätigkeit als Geselle*in)
  • Techniker*in (Voraussetzung: Gesellenbrief, Erweiterter Sekundarabschluss I)
  • Studium: z.B. Lehramt an berufsbildenden Schulen (Voraussetzung: Allgemeine Hochschulreife)

Praktikum im Betrieb

Neben der praktischen Grundbildung in den Fachpraxisräumen der Schule sollen 160 Stunden des berufsbezogenen Lernbereichs – Praxis als praktische Ausbildung in Metallbetrieben durchgeführt werden.

Abschlussprüfung

Die einjährige Berufsfachschule – Metalltechnik – Schwerpunkt Fertigungstechnik schließt mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung ab.

Die schriftliche Prüfung besteht aus einer Klausurarbeit mit einer Bearbeitungszeit von 90 Minuten und ist im berufsbezogenen Lernbereich – Theorie zu schreiben. Die praktische Prüfung besteht aus einer praktischen Aufgabe aus dem berufsbezogenen Lernbereich – Praxis.

Hinweise:

Gemäß § 57 Niedersächsisches Schulgesetz müssen sich alle Schülerinnen und Schüler, die bei Schulbeginn am 01. August das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, einer ärztlichen Untersuchung unterziehen (Jugendarbeitsschutz). Der Berechtigungsschein für eine kostenlose ärztliche Untersuchung nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz bei einem Arzt ihrer Wahl ist bei der Stadt oder Gemeinde ihres Wohnortes erhältlich.

Das Ergebnis der ärztlichen Untersuchung muss spätestens bei Schulantritt in der Schule abgegeben werden. Der erfolgreiche Besuch der einjährigen Berufsfachschule Metalltechnik mit dem Schwerpunkt Fertigungstechnik kann als erstes Ausbildungsjahr für die folgenden Berufe angerechnet werden:

 Industriemechaniker/-in, Feinwerkmechaniker/-in, Zerspanungsmechaniker/-in, Werkzeugmechaniker/-in

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online über die Homepage der Schule.

Ansprechpartner*innen und Beratung

Abteilungsleiterin

Frau StD`in Brigitte Glandorf
E-Mail: brigitte.glandorf@bbs1uelzen.de

Teamleiter

Herr OStR Karsten Behrens
E-Mail: Karsten.behrens@bbs1uelzen.de