EU-Berufsbildungsnetzwerk / EU-VET Network

Digital unterstützte und nachhaltigkeitsorientierte Exzellenzzentren Beruflicher Bildung in EUROPA gestalten (DUNE-BB_EU)

Digitally supported and sustainability-oriented centers of excellence. Design Vocational Education in Europe (DUNE-BB-EU)

Netzwerkstart am 01.11.2019 / Starting the Network at 11/01/2019


Fruchtbarer DunE-BB-EU Elterndialog gibt wertvolle Gestaltungshinweise

Bericht Elterndialog 24. März 2021

Profitable DunE-BB-EU Parents’ Dialogue Provides Valuable Design Advice

Report from March 24, 2021


First results of the DunE-BB-EU parents`dialogue

At 24.03.2021 the DunE-BB-EU networkpartners had a fruitful discussion with parents` speakers.

“How should regional digitally-supported and sustainability-oriented centers of excellence of vocational education be designed from the parents’ perspective?”

Program

Here are the first results:
Speech/presentation from Ms. Arja Krauchenberg, EPA

EPA presentation DunE BB EU VET meeting 24.03.2021

Speech from Ms. Sabrina Wetzel, Bundeselternrat- Germany

Bundeselternrat – Statement

Bundeselternrat – Statement (in work)

Speech/presentation from Ms. Ingrid Ritt, 3xMEHR

Dune BB EU Presentation

DunE BB-EU parent speech


Am 24. März 2021 fand der DunE-BB-EU Eltern Dialog statt

„Wie sollten regionale digitalunterstützte und nachhaltigkeitsorientierte Exzellenzzentren Beruflicher Bildung aus Sicht der Eltern gestaltet werden?”

Online Veranstaltung (Zoom Meeting) – Konferenzsprache englisch Programm


DunE-BB-EU Berufsbildungsnetz hat erfolgreich online getagt

Am 26.02.2021 fand die 3. DUNE-BB-EU Berufsbildungsnetz-Tagung statt.

Die Tagungsorganisatoren haben sich die nachfolgenden Grußworte sehr gefreut:
Grußwort von Yana Ehm, ehemalige Schülerin unserer italienischen Partnerberufsschule Giotto Ulive und Mitglied im italienischen Parlament

Grußwort von Riccardo Nenci, Mitglied im italienischen Parlament

Grußwort von Nicola Danti, Mitglied im Europäischen Parlament

DunE-BB-EU VET Network met successfully

Greetings – special welcome speeches:
Ms. Yana Ehm, ex student, Member of Italien Parliament
Mr. Riccardo Nencini, Member of Italien Parliament
Mr. Nicola Danti, Member of European Parliament

Presentations of IIS Giotto Ulivi from Mr. Paolo Badiali (European project coordinator)

Video : https://www.youtube.com/watch?v=eOy_3opHjv4

and website informations: https://www.giottoulivi.edu.it/

More information: https://www.youtube.com/watch?v=mn7e12E56fs

Taking a hopeful view into the future!

Presentation from Mr. Stefan Nowatschin (DUNE-BB-EU project leader)


2nd meeting (Tartu) will be held on Saturday 26th of September 2020 at 09.00 am – 14.00 pm (CET)

EU-Bildungsnetzwerk – Netzwerktreffen 26.09.2020 – Abschlußbericht

EU-VET Network – Meeting 09/26/2020 – Final Report


Europäisches Berufsbildungsnetzwerk erfolgreich gestartet

Pressemitteilung 03.11.2019

Dreisprachig (deutsch, englisch, französisch) begrüßte am 01.11.2019 das Leitstellenteam der BBS I Uelzen, Frau Studiendirektorin Brigitte Glandorf, Projektkoordination, Herr Klaus Krauth Projektmanagement und Herr Oberstudiendirektor Stefan Nowatschin, Projektleiter in der Aula die über 100 lokalen, nationalen und die aus sechs europäischen Ländern angereisten Gäste und Vertreter*innen der europäischen Partnerberufsschulen und dankte allen Unterstützer*innen und Lehrkräften der BBS I Uelzen sowie den Netzwerkpartnern, die die dreitägige Tagung mitorganisiert hatten.

Bild v.l.nr.: Herr Klaus Krauth (Projektkoordination), Herr OStD Stefan  Nowatschin (Projektleiter), Frau StD’in Brigitte Glandorf (Stellv.  Projektleiterin), Herr StR Bastian Müller (Projektunterstützer) des  Leitstellenteams

Besonders begrüßt wurden die sechs Co-Ausrichter Kutsehariduskeskus Tartu – Estland, Association La Châtaigneraie Rouen – Frankreich vertreten durch zwei Berufsschullehrergewerkschafter der Snetaa – frz. Berufsschullehrerverband, Istituto D’Istruzione Superiore, Giotto Ulivi Florenz – Italien, MALTA COLLEGE OF ARTS SCIENCE AND TECHNOLOGY MCAST – Malta, Ausbildungszentrum für Sozialberufe der Caritas der Diözese Graz Seckau Wielandgasse – Österreich und das Studienseminar Hannover LBS – Deutschland. Weiterhin wurden die Netzwerkunterstützer aus den Universitäten, Hochschulen bzw. Berufsbildungsexperten Herr Prof. Dr. Kuhlmeier, Universität Hamburg, Herr Hantke, Universität Lüneburg Leuphana, Herr Dr. Koch, Universität Hannover, Prof. Dr. Launer, Hochschule Ostfalia – vertreten durch Herrn Delekat, Herr Dr. Scharp, IZT und BilRess, Herr Dr. Mertineit, Institut nachhaltige Berufsbildung begrüßt. Die Co-Ausrichter und auch die Unterstützer stellten sich und ihre Aufgabenbereiche nachfolgend vor. Das von Erasmus Plus mit 205.000 EUR geförderte EU-Berufsbildungsnetzwerk mit dem Projekttitel „Digital unterstützte und nachhaltigkeitsorientierte Exzellenzzentren Beruflicher Bildung in Europa gestalten (DUNE-BB_EU)“ wird an den noch folgenden sechs dreitägigen Wochenend-Tagungen in Estland (13.-15.03.2020), Italien (25.-27.09.2020), Österreich (06.-08.11.2020), Malta (19.-21.03.2021), Frankreich (28.-30.04.2021) und abschließend in Hannover (03.-05.09.2021) einen Gestaltungsleitfaden für exzellente Lernorte beruflicher Bildung gemeinsam mit Universitäten, Hochschulen, Berufsbildungsexperten, den Sozialpartnern und anderen relevanten Berufsbildungsakteur*innen entwerfen und präsentieren.

Die EU-Fördermittel ermöglichen es, dass sich in den zwei Jahren bei den insgesamt sieben Tagungen ca. 500 Europäer*innen persönlich begegnen werden. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung gab es einige prominente Grußwortsprecher*innen. Den Reigen eröffnete per Videobotschaft die Schirmherrin Frau Lena Düpont, Europaabgeordnete. „Es ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Harmonisierung und Modernisierung der beruflichen Bildung in Europa, den Sie heute vornehmen wollen. Das ist toll, weil es nicht nur richtig und wichtig ist, sondern weil es viel verkörpert wofür Europa als Ganzes steht. Denn wodurch zeichnet sich Europa aus? Europa ist eine Gemeinschaft. Es ist ein Miteinander. Es ist zukunftsorientiert und modern. Es sind engagierte Bürger und es sind seine qualitativ hochwertigen Produkte und Dienstleistungen. Das Berufsbildungsnetzwerk vereint genau das. Es sind die Merkmale Europas und es setzt damit Maßstäbe für eine europäische Bildungspolitik“, so Düpont.