Wirtschaft

Fachoberschule Wirtschaft (FOW)

Ziele der Schulform

Der erfolgreiche Besuch dieser Schulform führt zur allgemeinen Fachhochschulreife und berechtigt zum Studium an jeder Fachhochschule in Deutschland.

Der Schulbesuch der Fachoberschule Wirtschaft dauert i. d. R. zwei Jahre (Klasse 11 und 12) für Schülerinnen und Schüler ohne vorherige Berufsausbildung und ein Jahr für solche mit abgeschlossener Berufsausbildung (Klasse 12).

In der 11. Klasse wird der Unterricht in Teilzeitform an 1 bis 2 Wochentagen erteilt. An 3 bis 4 Tagen der Woche wird das Praktikum absolviert (siehe unten).
Der Unterricht in der 12. Klasse erfolgt in Vollzeitschulform (Unterrichtsinhalte und -stunden siehe Unterrichtstafel).

Aufnahmevoraussetzungen für die 11. Klasse

Voraussetzung für die Aufnahme in die 11. Klasse ist mindestens der Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder ein anderer gleichwertiger Bildungsabschluss. Nach erfolgreichem Besuch der 11. Klasse folgt die Versetzung in die Klasse 12.

Aufnahmevoraussetzungen für die 12. Klasse (direkter Einstieg mit abgeschlossener Berufsausbildung)

Bewerber mit mindestens Sekundarabschluss I – Realschulabschluss und einer Berufsausbildung in kaufmännischen Berufen können direkt in die 12. Klasse aufgenommen werden.

Themen des berufsbezogenen Lernbereichs

Der Unterricht im berufsbezogenen Lernbereich – Wirtschaft – orientiert sich in seiner Struktur und seinen Themen an wirtschaftsorientierten Disziplinen. Dieser beinhaltet die Schritte Planung, Entscheidung, Durchführung und Kontrolle in den Bereichen Beschaffung, Produktion, Absatz, Finanzen und Controlling. Der Einsatz des Computers ist in viele Projekte integriert.

Praktikum

Zum Besuch der Fachoberschule Klasse 11 gehört neben den ein bis zwei Unterrichtstagen ein 960-stündiges Jahrespraktikum in Betrieben gestalterischer Ausrichtung (z.B. Landkreis und Stadt Uelzen, Samtgemeindeverwaltungen, Versicherungen, Banken oder sonstige Dienstleistungsbetriebe des Handels und der Industrie, Baumärkte usw.)

Während des Praktikums sollen die Schülerinnen und Schüler die komplexen betrieblichen Zusammenhänge in einem Betrieb kennenlernen und so die schulischen Lerninhalte ergänzen. Um die Eigeninitiative der Jugendlichen zu fördern, begrüßen wir es, wenn sich die Schülerinnen und Schüler selbst einen Praktikumsplatz suchen.

Prüfung

Am Ende der 12. Klasse findet die schriftliche Abschlussschulprüfung in den Fächern/Lernbereichen Deutsch, Englisch, Mathematik und Wirtschaft statt. Eine mündliche
Prüfung findet nur statt, wenn sie zur Klärung der Endzensur notwendig ist.

Abschlüsse und Berechtigungen

Durch den erfolgreichen Abschluss der Klasse 12 wird die allgemeine Fachhochschulreife erworben. Diese berechtigt zum Studium an jeder Fachhochschule in Deutschland.
Voraussetzung hierfür ist, dass mindestens alle Fächer im berufsübergreifenden Lernbereich bzw. alle Lerngebiete im berufsbezogenen Lernbereich mit der Note „ausreichend“ oder in nicht mehr als zwei Fällen mit der Note „mangelhaft“ oder in nicht mehr als einem Fall mit der Note „ungenügend“ bewertet wurden und die Gesamtnoten des berufsübergreifenden Lernbereichs und des berufsbezogenen Lernbereichs mindestens „ausreichend“ sind.

Stundentafel Klasse 11

FOW Fachoberschule Wirtschaft Stundentafel Klasse 11

Stundentafel Klasse 12

FOW Fachoberschule Wirtschaft Stundentafel Klasse 12

Anmeldung Berufsfachschule Fahrzeugtechnik

Die Anmeldung erfolgt online über die Homepage der Schule.

Ansprechpartner

Frau Studiendirektorin Brigitte Glandorf (Abteilungsleiterin Fachoberschule Wirtschaft)
E-Mail: brigitte.glandorf@bbs1uelzen.de

Herr Oberstudienrat Frank Nierath (Teamleiter)
E-Mail: frank.nierath@bbs1uelzen.de