Berufliches Gymnasium

Allgemeine Informationen zum Beruflichen Gymnasium

Welches Bildungsziel haben wir?

Ziel des Unterrichts im Beruflichen Gymnasium ist die allgemeine Hochschulreife sowie die berufsbezogene Schwerpunktbildung zur Einführung in einen Beruf. Die allgemeine Hochschulreife wird durch den Nachweis bestimmter Leistungen im Unterricht des 12. und 13. Schuljahrgangs sowie durch die Abiturprüfung erworben. Sie berechtigt zum Studium sowohl an Universitäten als auch an Fachhochschulen in allen Bundesländern. Der schulische Teil der Fachhochschulreife kann durch den Nachweis bestimmter Leistungen in zwei zeitlich aufeinander folgenden Schulhalbjahren der Qualifikationsphase erworben werden.

Wie gliedert sich die Schulzeit?

Das Berufliche Gymnasium gliedert sich in die einjährige Einführungsphase (Klasse 11) und die zweijährige Qualifikationsphase (12. und 13. Schuljahrgang). Bis zur Abiturprüfung dauert es also drei und höchstens vier Jahre.

Stundentafel

Unter dem hier aufgeführten Link finden Sie die Stundentafel zum Beruflichen Gymnasium im niedersächsischen Vorschriftensystem “Voris”. 

Stundentafel

Welche Aufnahmevoraussetzungen gibt es?

Sie kommen mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 10 (G8) oder 11 (G9) vom Gymnasium bzw. Gymnasialzweig der Gesamtschulen

oder

Sie haben den Erweiterten Sekundarabschluss I in der Gesamtschule/Realschule/Oberschule erworben oder Sie haben an einer Berufsbildenden Schule den Erweiterten Sekundarabschluss I erworben

oder

Sie haben ihn durch eine abgeschlossene Berufsausbildung erworben.

Sie können in die Qualifikationsphase (Jahrgang 12) aufgenommen werden, wenn Sie die Fachhochschulreife an einer berufsbildenden Schule der gleichen Fachrichtung erworben und vier Schuljahre durchgehend am Unterricht in einer zweiten Fremdsprache teilgenommen haben.

Welche Vorteile haben Sie?

Sie starten mit vier neuen profilorientierten Fächern in die Einführungsphase. Diese Fächer haben einen intensiven Bezug zum Leben und bieten Einblicke in die Berufswelt.

Sie werden gemeinsam an die Arbeitsmethoden der gymnasialen Oberstufe herangeführt und durch regelmäßige Lernentwicklungsgespräche bzw. Schülercoaching begleitet.

Sie lernen in der fächerübergreifenden Projektarbeit besonders Teamfähigkeit, selbstbestimmtes und zielorientiertes Handeln und wissenschaftspropädeutisches Arbeiten. S

ie machen Ihr Abitur auf der Grundlage Ihrer eigenen Stärken.

Welche Fremdsprache wird als zweite Fremdsprache angeboten? Französisch (für Anfänger). Am Unterricht müssen Sie teilnehmen, wenn Sie im Sekundarbereich I noch nicht vier Jahre aufeinanderfolgend Unterricht in einer zweiten Fremdsprache hatten.

Und was bieten wir sonst – also über den Unterricht hinaus? Theater-AG, Ruder-AG, erlebnispädagogisch orientierte Kennlerntage im 11. Jahrgang, eine Studienfahrt in der Qualifikationsphase sowie Betriebsbesichtigungen und andere Exkursionen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wenn Sie sich für das Berufliche Gymnasium interessieren und noch unschlüssig sind, sind Sie herzlich eingeladen, an den Schnuppertagen am Unterricht in diesem Bildungsgang teilzunehmen. Sie können einen Eindruck gewinnen und Antworten auf Ihre Fragen finden.

Wie können Sie sich anmelden?

Das geht immer in den ersten vier Wochen Anmeldeformulare und Informationen erhalten Sie in unseren Schulbüros oder im Internet unter www.bbs1-uelzen.de Für die Anmeldung genügen eine beglaubigte Kopie des letzten Halbjahreszeugnisses, ein Lebenslauf mit Passbild und 2x 0,80 EUR Porto. Die beglaubigte Kopie des Zeugnisses mit dem erweiterten Sekundarabschluss I bzw. des Versetzungszeugnisses legen Sie uns später vor. Bei hohen Bewerberzahlen wird nach der Durchführung eines Aufnahmeverfahrens über die Aufnahme entschieden.

Außerdem findet in jedem Jahr am ersten Samstag nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse ein Tag der offenen Tür statt. Wir nennen ihn „Frühlingsschnuppern“ und führen ihn gemeinsam mit den anderen Berufsbildenden Schulen in Uelzen, den BBS II (www.georgsanstalt.de), durch.

An diesem Tag können Sie sich ebenfalls anmelden, sowie sich über die unterschiedlichen Schulformen und Ausbildungsberufe informieren. Vielleicht lernen Sie dabei auch schon einige Mitschülerinnen und Mitschüler und Lehrkräfte kennen.

Ansprechpartnerinnen und Beratung

Abteilungsleiterin Frau Doris Bußmann 

E-Mail: doris.bussmann@bbs1uelzen.de

Teamleiterin Frau Birgit Fredrich

E-Mail: Birgit.Fredrich@bbs1uelzen.de